full screen background image

11. Internationales Mofarennen

Am 5./6.9.14 verwandelte sich unser Stoppelacker in eine Rennpiste. Los ging es schon Freitag Abend mit freiem Training und weiter dann am nächsten Tag mit Zeittraining. Ab 14.00 Uhr startete dann endlich das Rennen, mit einer Besonderheit: Start aus dem Stand. Beim Start standen die Fahrer*innen alle etwas von ihren Maschinen entfernt und ein Teammitglied musste das Mofa bereithalten. Sobald der Startschuss ertönte liefen die Fahrer*innen zu ihren Maschinen und fuhren los.

Bei der anschließenden Siegerehrung feierten sich die Teams wie es sich gehört, auch wenn dem ein oder anderen durch einen Motorschaden ein Strich durch die Rechnung gemacht wurde. Aber DABEI SEIN IST ALLES. Essen und Trinken gab es den ganzen Tag reichlich und auch für alle die noch zur Party blieben war genug da.

Infos zu den Rennergebnissen gibt es unter www.mofarennen-kerpen.de