full screen background image

Der Verein

Wie alles begann

Alles fing 2008 mit einem Problem an: Für eine Theaterproduktion suchte ich eine Probebühne, die genauso breit sein sollte wie die Originalbühne – 9 Meter. Nirgendwo im Umkreis war eine solche Bühne zu finden, der einzige Raum, der so breit war, war die Giffelsberger Hofscheune. Also mussten unsere Kühe noch ein bisschen länger als geplant auf der Weide bleiben, weil in ihrem Winterstall geprobt wurde.

Für uns aber, Christa Gesmann und Jürgen Henschel, war in diesem Moment die Idee geboren: Wir nutzen den Hof auch für Kultur, Theater, Kunst und Musik und begeistern dabei gleichzeitig Menschen für Land und Landwirtschaft – Hofbühne statt Hofladen. 2011 gründeten wir unseren Verein „Bildung und Kultur Im Hof“ e.V., der als gemeinnütziger Verein anerkannt ist.

Inzwischen bietet sich unsere Hofscheune als schöne Sommerbühne an und unser alter Kuhstall ist eine kleine, aber feine „Indoor“-Lösung.

 

Was wir wollen

Wir wollen anderen gemeinnützigen Initiativen, Gruppen und Vereinen Raum und Hilfestellung geben, um Kulturveranstaltungen und soziale Gruppenangebote bei uns durchzuführen.

Wir wollen im Rahmen der kulturellen Bildung Initiativen und Gruppen gründen, die künstlerisch tätig sind, und ihnen eine Plattform bieten, sich einem öffentlichen Publikum zu präsentieren.

Wir wollen Bildungsveranstaltungen organisieren und durchführen, die die Lebensqualität im ländlichen Raum stärken und unterstützen z. B. mit theater-, musik- und sozialpädagogischen Angeboten für Kinder, Erwachsene oder Familien.